Zum Inhalt springen
06.03.2018

Spielen Sie eine tragende Rolle!

Anlässlich der „Eichstätter Frauentage“ bietet die Welt-Brücke ein besonders vielfältiges Sortiment an Körben aus Frauenarbeit in Afrika

Körbe aus Frauenarbeit in Afrika

Körbe aus Frauenarbeit in Afrika

Körbe aus Frauenarbeit in Afrika

Körbe aus Frauenarbeit in Afrika

Traditionelles Flechthandwerk

Traditionelles Flechthandwerk

Transport der Körbe zum Markt

Transport der Körbe zum Markt

Unsere vielfältigen bunten und stabilen Flechttaschen und –körbe aus fairem Handel unterstützen Sie dabei, „eine tragende Rolle zu spielen“ und dabei nicht nur zum Erhalt des traditionellen Flechthandwerks, sondern auch zu fairen Lebens- und Arbeitsbedingungen vieler afrikanischer Frauen beizutragen.

Das Flechten von Behältern für die verschiedensten Zwecke ist so alt wie die Menschheit. Und sicher war es auch hauptsächlich die Geschicklichkeit weiblicher Finger, die alles, was wächst und sich getrocknet zum Flechten eignet, dazu verwendet. Speziell für die „Eichstätter Frauentage 2018“ eingetroffen sind Körbe und Flechttaschen in allen Größen, Farben und für viele Zwecke. Unsere Bolga-Körbe stam¬men aus dem Norden Ghanas. Die Einwohner dieser ärmsten Region Ghanas sind traditionell Landwirte. Während der langen Trockenzeit flechten vor allem die Frauen Körbe und verkaufen dieses traditionelle Produkt auf dem Markt, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Die Produzentinnen unserer Körbe arbeiten neben ihrer Landwirtschaft für den Export. Der Export macht sie unabhängig von den auf niedrigem Niveau schwankenden Preisen des lokalen Marktes. Einmal im Jahr werden die Preise für die Körbe festgelegt. Dies geschieht schriftlich in einer öffentlichen Versammlung aller Korbflechter und zusätzlich über das Internet. So wird der Veruntreuung von Geldern vorgebeugt.

Die Frauen arbeiten je nach Bedarf in der Gruppe oder zu Hause. Das Rohmaterial, sogenanntes Elefantengras, wächst in den feuchteren Gebieten von Ghana in großen Mengen wild. Auch das Stroh des Savannengrases oder der in Ghana angebauten Hirse wird verwendet. Es wird nach Bolgatanga gebracht, dort geflochten und mit Lebensmittelfarben gefärbt. Schwarz- und Braun-Töne werden aus Hirse gewonnen. Ursprünglich wurden die Körbe ohne Henkel als eine Art Filter beim Brauen des Hirsebiers eingesetzt.

Von der Zusammenarbeit mit unserer Fairhandels-Partnerorganisation konnten die Korbflechter aus Bolgatanga bereits vielfältig profitieren: Ihre Einkommen sind gestiegen und sicher geworden. Durch neues Design und ein hohes Qualitätsniveau konnten sie den Absatz innerhalb der vergangenen zehn Jahre um das Zehnfache steigern und mehr Familien in die Exportproduktion integrieren. Viele Haushalte wurden mit Solarlampen ausgestattet, die das Arbeiten oder Erledigen von Hausaufgaben auch nach Sonnenuntergang um 18 Uhr ermöglichen.

5. Eichstätter Frauentage

Weltbrücke für fairen Handel e.V.

Schlaggasse 2
85072 Eichstätt
Tel. (08421) 5450
Fax (08421) 905630
E-Mail: welt-bruecke(at)gmx(dot)de

Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi, Fr
9.30-12.30 und 14.00-18.00 Uhr

Do
9.30-18.00 Uhr

Sa
10.00-13.00 Uhr